Nun ist es soweit, unsere Pilotfolge wurde gestern als Uraufführung bei der Abschlussveranstaltung zum Co-Working Space Experiment für Düren mit dem 1. Platz ausgezeichnet.

Das Team bestehend aus Christa Becker, Jan Drexler, Markus Jakobs und mir, hat nach der Siegerehrung richtig gefeiert 🙂 Auch die zweit und drittplatzierten Projekte (2. Platz) „Obst un Jemös“ von Markus Schreckhaas und (3. Platz) Nadine Küpper „Kinder & Jugend Coaching für Düren“ entstanden alle aus einer Herzensangelegenheit.

Nun wünsche ich euch viel Spaß mit der ersten Folge „Noor erklaert …“

Nach der 1. Folge ist vor der 2. Folge 😀

Jetzt suchen wir weitere Finanzierungsmöglichkeiten für viele neue Folgen. Ihr fragt Euch wie Ihr uns unterstützen könnt? ganz einfach mit Aufmerksamkeit! sprecht mit Euren Freunden über das Projekt oder empfiehlt es bei Kultur, Medien und Integrationsbeauftragten Stellen.

Wir freuen uns über jeden Tweet, Kommentar, Like und sonstiges Feedback von euch.

 

Bericht: WDR Lokalzeit aus Aachen über den Co Working Space Düren

An dieser Stelle nochmals DANKE an die Veranstalter, Sponsoren und mitwirkenden.

Rückblick Präsentation (Video) von Winfried Kranz-Pitre

Weitere Blogartikel von:

Matthias Schmidt: (zwei Testwochen für ein Experiment in Düren , (Mein ganz persönliches Resümee nach 2 Wochen Coworkingexperiment)

Johannes Arens: (Soulfood Düren #15) , (Soulfood Düren #16) , (Soulfood Düren #17)